tagdrei (1 von 1)-8

Santiago / El Bosque 03.02.2013

Heute am Sonntag fahren wir nach El Bosque (der Wald), ein weiterer Stadtteil im Süden Santiagos und ein wirklicher Gegensatz zu Las Condes. Das Viertel gibt es offiziell seit 1925 und war ursprünglich ein eigenes Dorf von Großgrundbesitzern, welches später Santiago eingemeindet wurde. Es ist eine Wohngegend ohne Hochhäusern und Wolkenkratzern. Die Häuser hier sind kleiner und vielfältiger. Man hat das Gefühl, dass hier jeder so baut, wie er mag und wie es die finanzielle Lage zulässt. Die Läden sind praktisch und funktionell. Im Gegensatz zum reinen Las Condes keine Designer Boutiquen, kein Prunk, keine modernen Lokalitäten. Fotografisch eine sehr interessante Gegend. Da mir bis auf meine 50mm Linse der komplette Brennweitenbereich von 20mm-70mm fehlt, muss ich oft improvisieren. Um bestimmte Aufnahmen zu machen, muss ich mich also mehr bewegen, um ein Bild interessant aufzuteilen… nix mehr mit Zoom-rein, Zoom-raus und fertig. Kreativität wie zu Anfang meiner Fotolaufbahn, als ich noch mit meiner kleinen Kamera und einem Kitobjektiv loszog.

top